• UNESCO Weltnaturerbe

    Dolomiten der Extraklasse. Drei Zinnen sowie Sextner Dolomiten

  • perfektes MTB-Terrain

    Auf den Spuren des Stoneman Dolomiti unterwegs

  • Seilbahn

    1x mit der Gondel hoch hinaus um Kräfte zu sparen

Gelungene Premerie 2018! Das perfekte TRAILCamp zum Sommerbeginn findet in Sexten statt. Eine Bergkulisse die nur schwer zu toppen ist. Vom 4-Sterne Wellness-Hotel blicken wir direkt auf die Sextner Dolomiten-Bergwelt. 3,5 Tage genießen wir in diese Landschaft und biken teils im hochalpinen Gelände. Je nach Leistungslevel werden verschiedene Anstiegs- sowie Abfahrtsvarianten gewählt. Hochalpine MTB-Strecken vor atemberaubender Kulisse.

Trails & more

Die Trails rund um Sexten lassen keine Wünsche offen. Man fühlt sich wie im Sexten Himmel. Keiner kennt das Mountain-Gebiet besser als Coach Michele, der in Sexten zu Hause ist. Alle Anstiege beginnen direkt vor seiner Haustür.

Michele, local Coach und geprüfter Bike-Guide beim TRAILCamp Sexten

Levelcheck

Level 2 Ein hoher Offroad-Anteil ist auch im Level 2 garantiert. Die schwersten Trails werden jedoch auf Schotterwegen umfahren. Dennoch kommt auch hier keiner zu kurz. Die Flowtrails in Sexten zaubern jedem Biker ein Lächeln ins Gesicht. Die Tour wird in einem moderaten Tempo gefahren. Auch in diesem Level empfehlen wir Protektoren. Tagesleistung von bis zu 40 km und 1.050 Höhenmetern.

Level 2-3 Es werden alle Trails des Level 2 gefahren. Im hochalpinen Gelände werden die schwierigsten Passagen meist durch Schotter-Abschnitte umfahren. Dennoch werden auch Trails mit Wurzelpassagen in Angriff genommen. Die Anstiege sind in kurzen Passagen auch etwas steiler. Auch in diesem Level empfehlen wir Protektoren. Tagesleistung von bis zu 45 km und 1.150 Höhenmetern.

Level 3 lässt keinen Trail aus. In einigen Abschnitten erwarten Euch verblockte und steinige Passagen, auch im hochalpinen Gelände. Es werden selbstverständlich alle Trails der Level 2-3 Gruppe unter die Stollen genommen, Protektoren absolut empfehlenswert. Tagesleistung bis zu 45 km sowie maximal 1.300 Höhenmetern.

Level 4 baut nochmals auf Level 3 auf. Nur für versierte Mountainbiker, die ihr MTB sehr gut beherrschen. Viele steile und lange Schotter-Anstiege. Level 4 lässt keinen Trail aus, auch Bikepark-Abschnitte, verblockte und steinige Passagen im hochalpinen Gelände, Protektoren Pflicht! Tagesleistung von bis zu 50 km und 1.400 Höhenmetern.

  • Sevy
    Sevy, geprüfte Bike-Guidin
  • Elena
    Elena, geprüfte Bike-Guidin
  • Sascha
    Sascha, geprüfter Bike-Guide
  • Michele
    Michele, geprüfter Bike-Guide

Reise-Info

  • Level: Level 2 bis 4, Kondition und Fahrtechnik
  • Anreise: Selbstanreise per PKW/Bahn nach Sexten im Pustertal.
  • Streckenart: Trails, Bikepark, Schiebestrecken, Forstwege, Radwege, Asphalt-Nebenstraßen
  • Tagesleistung: Es werden täglich verschiedene Levels angeboten.
  • Im Reisepreis enthalten: 4 Übernachtungen mit ¾ Verwöhnpension im 4-Sterne Alpenwellness Hotel „St. Veit“, mit Wellness- und Fitness-Bereich, 3 geführte Touren, Fahrtechnik-Skills in verschiedenen Levels, 1x Seilbahn.
  • Mindestteilnehmer: 20 Personen
  • Termin: 19. bis 23. Juni 2019
Suite mit 2 separaten Schlafräumen optional 60 €

Das Programm

Tag 1: Selbstanreise bis 18 Uhr nach Sexten in den Dolomiten. 18.30 Uhr Begrüßung mit Aperitiv, danach gemeinsames Abendessen.

Tag 2: Wir starten mit einem kurzen Bike-Setup. In verschiedenen Gruppen prüfen wir Fahrwerkseinstellungen sowie geben Fahrtechnik-Skills. Danach starten wir in unterschiedlichen Leistungsgruppen in den ersten Tourentag. Die Mountainbike-Wege in den Sextner Dolomiten gehören zu den schönsten Europas. Eine tolle Mittagshütte mit bester Südtiroler Küche wartet auf Euch. Am Nachmittag pedalieren wir ins Innerfeldtal. Über schöne Flowtrails erreichen wir Sexten und entspannen im Hotel.

Tag 3: Auf den Spuren des legendären Stoneman Dolomiti rollen wir am Morgen erst einmal entspannt bis Toblach. Nun stets bergauf Richtung Marchinkele. Die Steinbergalm mit Drei Zinnen Blick ist unser Mittagsziel. Der Downhill nach der Mittagspause garantiert Flow und Fun in allen Level. Am Nachmittag warten nochmals knapp 400 Höhenmeter. Ab der Waldkapelle geht’s dann nur noch bergab bis zum Hotel.

Tag 4: Heute bringt uns die Gondel schnell wieder über 2.000 Meter. Das Panorama Richtung Silianer Hütte ist einmalig. Viele Dolomiten-Gipfel liegen direkt vor uns. Der ehemalige Grenzweg zwischen Österreich und Italien verlangt gute Kondition und Fahrkönnen. Die leichteren Gruppen gelangen über eine schöne Höhenloipe zur Klammbachhütte. Am Nachmittag warten super Trails zurück zum Hotel.

Tag 5: Nach dem Frühstück starten wir zur Halbtagestour. Das Ziel ist der Kreuzbergpass sowie die Rudihütte. Wir genießen einen Cappuccino direkt vor der Sextner Rotwand. Über tolle Mountainbike-Strecken geht es zurück zum Hotel. Rückkehr gegen 13 Uhr. Danach individuelle Abreise.